Blog


Wheels4Nepal auf SRF

Dani Bürgi - Leben im Himalaya

Dani Bürgi hat das Kinder- und Jungendheim gegründet, mit welchem das Projekt "Wheels4Nepal" zusammen arbeitet. Sehr interessantes Portrait.

Video zum Besuch in Nepal

0 Kommentare

Bikes in Nepal eingetroffen

Unser grosses Ziel ist Wirklichkeit geworden: Die ersten Bikes wurden mit grosser Freude vom Kinderhilfswerk Indreni entgegen genommen. Sogar ein Unterstand ist schon errichtet worden. MERCI VIU MAU FÜR ÖI UNTERSTÜTZIG!

0 Kommentare

Erdbeben-Wiederaufbau, YANGRI

Viel Zeit, Energie und Ressourcen sind seit dem 25. April in die Katastrophenhilfe und den Wiederaufbau im Yangri-Tal geflossen. Wir möchten an dieser Stelle allen Spendern ganz herzlich danken. Das Spendenvolumen für das Wiederaufbau-Projekt in Yangri spricht Bände über Euer grosses Herz. Herzlichen Dank!

Generell bleibt die Lage im ganzen vom Erdbeben verwüsteten Gebiet prekär. Die totale Lähmung der Regierung in Nepal verhindert den effizienten und gezielten Wiederaufbau. Die Menschen sind verunsichert wegen der politischen Krise, und anhaltende Nachbeben wollen ihnen die Hoffnung auf eine Zukunft rauben. Der Winter steht vor der Tür, und Hunderttausende leben weiterhin in Blachen und Wellblech-Verschlägen, ohne nennenswerte sanitäre Einrichtungen, Strom etc. Schulen bleiben geschlossen oder „funktionieren“ in Zelten und Not-Unterkünften, ohne Schulbänke und Ausrüstung. Gleichzeitig sind wir mit Hochdruck daran, das Klein-Kraftwerk wiederaufzubauen. Der Arbeitsaufwand ist enorm, denn die Komponenten des Kraftwerks sind nicht nur zerstört, sondern teilweise auch unter meterhohen Schuttkegeln von Felsstürzen und Schlammlawinen verschüttet. Der 2 Kilometer lange Wasserkanal wurde weitgehend von einem Schweizer-Einsatzteam, unterstützt von der Dorfbevölkerung, ausgegraben. Wegen der abgelegenen Lage von Yangri handelte es sich dabei um Handarbeit – also ohne Bagger oder Presslufthammer.

 

In der Woche vom 13-20. Dezember wurden die Maschinen-Komponenten geliefert: Turbine, Generator, Druckleitungen, Strommasten etc. Mit 4x4-Lastwagen wurden die Maschinenteile auf der prekären Strasse nach Bhotang transportiert, und dann zu Fuss mit Trägern nach Yangri. Wir sind unendlich dankbar für den Mitarbeiter Sonam, der hier die Bauleitung mit Umsicht und grossem Elan macht. Ziel ist es, dass bis Ende Januar im Yangri-Tal wieder die Lichter brennen. Unser Anteil für den Wiederaufbau von CHF 26‘000 hilft enorm.

Dank Eurer grosszügigen Spende für das Projekt wird das Ziel, das Kraftwerk Yangri Anfangs dieses Jahres wieder  in Betrieb nehmen zu können, verwirklicht.

0 Kommentare

Einladung Sportlerehrung Thun 2015

Am 5. Februar 2016 ehrt die Stadt Thun die besten Sportlerinnen und Sportler. Es freut mich sehr, dass ich auch dabei sein darf - nicht als Nominierter - sondern als Referent. Ich wurde eingeladen, um vom Weltrekordversuch und dem Spendenprojekt "Wheels4Nepal" erzählen zu dürfen. Es freut mich sehr, wie viel Interesse an unserem Projekt auch ein halbes Jahr nach dem Weltrekordversuch immer noch besteht.


0 Kommentare

Weltrekord geschafft: 25,72km

Aufgrund der schlechten Wetterprognosen fürs Wochenende haben wir uns gestern Donnerstag kurzfristig entschlossen, den Weltrekordversuch vorzuziehen. Team und Fahrer haben ihr Bestes gegeben und auch das Wetter hat mitgespielt. Nach einer Stunde war es soweit und wir haben Fahrrad-Geschichte geschrieben. Noch nie ist jemand mit dem Bike auf dem Hinterrad in einer Stunde so weit gekommen: 25.72 km.

mehr lesen 0 Kommentare

Weltrekord-Versuch abgebrochen

Der Wind hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Bei 20 km/h war kein Rekord möglich. Vielen herzlichen Dank an all die treuen Fans und Supporter, welche uns zu so früher Stunde unterstützt haben. 

Der Weltrekordversuch wird um eine Woche verschoben. Alle Infos findet ihr hier auf der Webseite oder unter Facebook.




0 Kommentare

Artikel im Ride-Magazin

Das Bike-Magazin Ride hat einen Artikel über Mänu und den Weltrekordversuch geschrieben. Es ist natürlich super, wenn wir auf diese Weise Unterstützung bekommen. 



0 Kommentare

Kaffe und Gipfeli beim Weltrekordversuch

DATUM: 07. Juni, 2015
ORT: Stadion Lachen, Thun
ZEIT: 05.30 Uhr

 

An diesem Tag steigt der erste Versuch, den Weltrekord im Hinterradfahren zu knacken (nur bei guten Wetterbedingungen) . Du kannst dabei sein und Mänu dabei anfeuern!!!! Wir werden dafür sorgen, dass deine Finger nicht kalt werden und der knurrende Magen gefüllt wird. Kaffe und Gipfeli warten auf Dich - natürlich gegen einen kleinen Unkostenbeitrag für das Yangri-Hope-Projekt :)!!!

 

Übrigens, wenn das Wetter nicht mitspielen sollte, werden wir hier und auf Facebook frühzeitig das Verschiebe-Datum bekannt geben.


 

 


0 Kommentare

Weltrekord-Versuch nun doch in THUN

Unglaublich aber wahr... der Weltrekord-Versuch findet in Thun statt - definitiv!!

 

Unsere erste Anfrage in Thun wurde ja abgelehnt (Velofahrverbot auf der Bahn), darum haben wir in Leukerbad angeklopft und sind dort auf offene Ohren gestossen. Lenkerbad wäre gerne der Austragungsort für diesen Weltrekord gewesen. An dieser Stelle nochmals 'DANKE' für die super Unterstützung und das Verständnis der Verantwortlichen vom Tourismus und der Sportarena Leukerbad.

 

...und warum nun wieder in Thun??? Die Bahn in Lenkerbad misst leider nur 333m und nicht wie geplant 400 m. Dies hätte für Mänu bedeutet, dass er einige Kurven mehr fahren muss und das noch in einem engeren Radius. Klar kann Mänu Kurven fahren... aber in einem Tempo von 25km/h ist das Risiko doch einfach zu hoch und wir möchten möglichst optimale Bedingungen für den Weltrekord-Versuch.

 

Mänu hat sich persönlich nochmals mit den Verantwortlichen in Thun in Verbindung gesetzt und die ganze Problematik geschildert - und siehe da:  Die Stadt Thun macht eine Ausnahme und bewilligt den Weltrekord-Versuch im Hinterradfahrer im wahrscheinlich schönst gelegenen Stadion der Welt - im LACHEN THUN!!


Besten Dank an die Verantwortlichen der Sportanlagen in Thun!


Somit ist es definitiv: 7. Juni, 2015 findet der Weltrekordversuch statt!!!!


0 Kommentare

Soforthilfe Erdbeben Nepal

Liebe Spender

Wir möchten auf das schwere Erdbeben reagieren und stellen unsere Spenden dem Hilfswerk Indreni für die Nothilfe zur Verfügung.

Über unsere persönlichen Kontakte versuchen wir direkt die Not vor Ort in Yangri zu lindern. Diese Gegend liegt noch näher am  Epizentrum des Erdbebens als die Hauptstadt Katmandu.

 

Du kannst ab sofort über unser Konto deine Spende für die Nothilfe einzahlen. Im Namen von Indreni danken wir dir. Wir werden hier weiter berichten, was deine Hilfe vor Ort ausgelöst hat.

 

Spendenaktion - Weltrekord

Natürlich läuft die Spendenaktion im Zusammenhang mit dem Weltrekord weiter - aber Velos als Spende sind im Moment der Katastrophe nicht das richtige Mittel!

 

Euer Wheels4Nepal-Team

 



0 Kommentare

Mänu im Fenster zum Sonntag

Begeistert vom Leben - zu diesem Thema wurde Mänu vom 'Fenster zum Sonntag' eingeladen. Im nächsten Beitrag kannst du sehen was dabei herausgekommen ist!!!! Schau doch rein...


Sendezeit:
Samstag, 11.04.2015
17.40 Uhr auf SRF 2, 18.30 Uhr Info

 

Sonntag, 12.04.2015
12.00 Uhr auf SFR 2, 17.45 Uhr auf SFR Info

Hier direkt zum Beitrag


0 Kommentare

Wheelies im "Tagesanzeiger"





Auch der renommierte "Tagesanzeiger"

widmet sich dem Thema Wheelie-Fahren

Guter Artikel :-)


Hier gehts zum Artikel!


0 Kommentare

Winter-Training für den Weltrekord

Trainieren im Winter ist manchmal hart. Aber mit ein paar Ideen macht sogar das Rollen-Training Spass :-)


0 Kommentare